Scholz und Partner mit neuem Geschäftsbereich Energie

12. Oktober 2023

Mit Wirkung zum 31.07.2023 erweitert Dr. Uwe Baer als neues Mitglied die Geschäftsleitung der Scholz und Partner GmbH in Salzkotten und wird künftig den neu gegründeten Bereich Energiewirtschaft verantworten.

Mit Gründung des Bereiches bei gleichzeitiger Einbindung von Dr. Baer in die Geschäftsleitung wird die wachsende Bedeutung ökologischer Investitionen bei Scholz und Partner unterstrichen. Dr. Baer verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Dienstleistungsgruppe Salzkotten. Mit Erhalt der regulativen Erlaubnis im Jahr 2019 ist er insbesondere im Fonds und Assetmanagement der Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie als einer von zwei Geschftsführern der emittierten Fonds tätig. Seine Expertise wird er auch künftig in den vorgenannten Bereichen einbringen.

„Sozial-karitative Investitionen zu fördern und zugleich Teil der ökologischen Transformation zu sein ist in der Finanzwirtschaft eine hoch interessante Herausforderung, für die ich mich im Sinne unserer Anleger weiter intensiv engagieren werde“ kommentierte Dr. Baer nach seiner Bestellung zum Mitglied der Geschäftsleitung.

Nach erfolgreicher Akquisition einer neuen Immobilientransaktion in der Gesundheitswirtschaft und Erweiterung der Erlaubnis um Investitionen in erneuerbare Energien wird Scholz und Partner noch im Jahr 2023 ein erstes hybrides Kapitalanlageprodukt emittieren. Es werden dabei Investitionen in ein im vollen Betrieb befindliches Pflegeheim sowie mehrere Photovoltaikanlagen in Ostwestfalen erfolgen.

„Mit diesem innovativen Produkt, das in Kooperation mit erfahrenen Partnern aus der Sozialwirtschaft und kommunalen Energieversorgern entsteht, gehen wir für unsere Anleger den nächsten Schritt auf dem Wege zu ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit bei einem zugleich stabilen Chancen-Risiko-Profil“, zeigte sich Frank Iggesen, Sprecher der Geschäftsleitung und Leiter Portfoliomanagement, hocherfreut über das zügige Erreichen der Milestones auf dem Wege zu diesem attraktiven Produkt. „Die Emission des neuen Fonds und Vertriebsstart“, führte er weiter aus, „haben wir für das vierte Quartal des Jahres vorgesehen“.

Zur Gesellschaft:
Die Scholz und Partner GmbH mit Sitz in Salzkotten ist spezialisiert auf vermögensverwaltende Dienstleistungen für geschlossene Immobilienfonds mit dem Schwerpunkt sozialer Investitionen, insbesondere die Konzeption von Alternativen Investmentfonds (AIF) sowie deren Fonds-, Asset- und Objektmanagement. Sie hat seither ein Gesamtinvestitionsvolumen in der Assetklasse Immobilien von rund 200 Mio. EUR verantwortet, betreut mit einem interdisziplinären Team mehr als 1.300 Kunden und verwaltet über 1.700 Beteiligungen in vier geschlossenen Fonds (regulierte AIF). Das verwaltete Fondsvermögen beträgt per Mitte 2023 fast 50 Mio. Euro.

Scholz und Partner ist ein vor fast 30 Jahren gegründetes Unternehmen der Familie Gubitz, Salzkotten, ist seit 2014 bei der BaFin registriert und seit Juli 2019 mit der Erlaubnis gemäß § 20,22 KAGB als staatlich regulierte externe Kapitalverwaltungsgesellschaft zur kollektiven Vermögensverwaltung zugelassen.

Vorheriger Beitrag
Scholz und Partner erhält Erweiterung der Erlaubnis als Kapitalverwaltungsgesellschaft