1. Startseite
  2. 2022
  3. Scholz und Partner GmbH erhöht Ausschüttungen für Anleger im Jahr 2021 um mehr als 25 %

Scholz und Partner GmbH erhöht Ausschüttungen für Anleger im Jahr 2021 um mehr als 25 %

13. Januar 2022

Die Scholz und Partner GmbH hat im Jahr 2021 für die Anleger der bei ihnen verwalteten Alternativen Investmentfonds (kurz: AIF) die Gesamtausschüttungen, auf bereits sehr hohem Niveau, um mehr als 25 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

Ausnahmslos alle Alternative Immobilienfonds (AIF) zahlen für das Jahr 2021 ihre prospektierten Ausschüttungen aus. Insgesamt wurden den Anlegern der verwalteten AIF damit im Jahr 2021 annähernd 695.000 Euro gutgeschrieben, und somit deutlich oberhalb des vergangenen Jahres.

„Wie wir auch nach Auflage unseres zwischenzeitlich vierten AIF bewiesen haben, erhalten unsere Anleger verlässlich wiederkehrend die bei uns geplanten Ausschüttungen. Die daraus resultierenden Erfolge liegen im oberen Bereich dessen, was bei Investments dieser Art aktuell erzielt wird“, sagt Frank Iggesen, Geschäftsleiter Portfoliomanagement der Scholz und Partner
GmbH.

Ein wichtiger Grund für die nachhaltigen Erfolge liegt in der mehr als 25-jährigen Erfahrung, die Scholz und Partner zu einer führenden Fondsmanufaktur für Immobilienbeteiligungen in Westfalen gemacht hat. Aktuell werden über 1.600 Anleger mit mehr als 2.300 Beteiligungen in fünf geschlossenen Investmentvermögen betreut.

Vorheriger Beitrag
Scholz und Partner verlängert Sicherheitsmaßnahmen aufgrund Herausforderungen Corona Virus (Covid-19) nebst Kontaktnachverfolgung
Nächster Beitrag
Scholz und Partner hält Sicherheitsmaßnahmen aufgrund Corona-Herausforderungen aufrecht